Mehr Information

Torsten Wied
(Vorsitzender)
Tel. 01713692376
info@vff-geisweid.de

Bei schönem Wetter fliegen wir von Anfang April bis Ende Oktober:
Samstags ab 12 Uhr
Sonntags ab 10 Uhr

Sponsoren

Termine

17.11.2018 - 18:00 Saisonabschlußfeier

Tage bis zur DG 1001 S: 164

Wetter

Die DWD Segelflug­­berichte. Für uns sind folgende GAFOR Gebiete interessant:
Gebiet 39 Westerwald
Gebiet 36 Sauerland
Gebiet 43 Nordh. Bergland/ Vogelsberg

WetterOnline Das Wetter für
Siegerland (in 500m)
Mehr auf wetteronline.de

Eine Saison geht und die Nächste kommt

25. Oktober 2018

Genau gesagt: Seit Sonntag ist unsere Flugsaison beendet und es beginnt die Werkstattsaison mit vielen Arbeiten die erledigt werden müssen.
Doch zuerst der Rückblick auf die Flugsaison 2018 mit einigen Zahlen. In diesem Jahr gab es zwei erfolgreiche Prüfungen zum Luftfahrerschein und wir freuen uns über die Beiden frischgebackenen Scheininhaber. Es gab zwei weitere erfolgreiche theoretische Prüfungen, auf die sicher in der nächsten Saison auch die praktischen Prüfungen folgen werden.

Alle Flugschüler haben während der Saison gute Fortschritte gemacht. Es gab eine A-Prüfung im Motorsegler, drei B-Prüfungen und vier C-Prüfungen, sowie vier Überlandeinweisungen.

Im Laufe der Saison 2018 wurden 871 Flüge durchgeführt. Das sind zwar weniger Flüge als in 2017, aber die Flugzeit der vier verbliebenen Vereinsflugzeuge lag um fast 50 Stunden höher als in 2017 und zwar bei 219 Stunden und 41 Minuten. Bei den Starts im F-Schlepp gab es auch einen deutlichen Zuwachs, bis zum Ausfall der Winde wurden 160 F-Schlepps registriert verglichen mit 52 im Vorjahr.

Insgesamt war 2018 eine sehr gute Saison mit oft gutem Wetter und damit verbunden vielen Flugtagen. Damit ist es auch am letzten Sontag nicht schwer gefallen die Flugzeuge abzurüsten und in die Werkstatt zu schaffen. Das Abrüsten bei Sonnenschein und Wärme fällt deutlich leichter als bei Kälte, Wind und Nieselregen.
Jetzt liegt die Werkstattsaison vor uns und es gibt einiges zu tun. Die Grundüberholung des ASK 13 Rumpfs steht an erster Stelle und wird auch die meisten Arbeitsstunden verschlingen. Die zweite große Baustelle ist die Reparatur unserer Winde, die sich Ende September aus der Saison verabschiedet hat. Ka 6 und LS 3 müssen poliert werden und die LS 3 bekommt ein neues Instrumentenbrett.